Posten Sie diese Seite - Gemeinschaft der Missionare vom Kostbaren Blut - Pfarre Parsch in der Stadt Salzburg

Geißmayerstraße 6
5020 Salzburg - Parsch
Tel: 0662 | 641640
Fax: 0662 | 641640-22

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.pfarreparsch.at

 

Die Missionare vom Kostbaren Blut sind eine internationale "Gesellschaft des Apostolischen Lebens" in der katholischen Kirche – abgekürzt: C.PP.S.

Weltweit gehören über 500 Missionare – Priester und Brüder – der Gemeinschaft an. In mehr als 20 Ländern leben sie in kleinen Gruppen, die regional in Provinzen und Vikariate gegliedert sind. Regelmäßig wählen sie in diesen Einheiten Leiter und Leitungsteams. Der Sitz der Generalleitung ist in Rom.

Gründer dieser Ordensgemeinschaft ist der heilige Kaspar del Bufalo (1786-1837). Aufgewachsen in Rom währende der Wirren der französischen Revolution und der napoleonischen Kriege, die einen heftigen Kampf gegen Papst und Kirchenstaat mit sich brachten, verbrachte er als junger Priester vier Jahre in napoleonischer Gefangenschaft, danach gründete er (1815) zusammen mit einigen eifrigen Gefährten die „Kongregation der Missionare vom Kostbaren Blut“. Diese zogen von Pfarrei zu Pfarrei und bewirkten ein „geistliches Erdbeben“ zur Erneuerung des kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens zunächst im damaligen Kirchenstaat, später auch darüber hinaus. Der Gründer starb relativ jung an Erschöpfung wegen seines rastlosen missionarischen Wirkens. Seine Grabstätte in Rom (Sta. Maria in Trivio, neben Bernini's Fontana di Trevi) wird ständig von hilfesuchenden Menschen aufgesucht.


Hl. Gaspare
Der Hl. Kaspar del Bufalo